menu

Zum Thema

Globaler Kontext – Fokus Berlin

Die Erde ist ein ‘Blauer Planet’, und Wasser als Grundlage unserer Existenz ist unabdinglich mit allen Zukunftsfragen unserer Gesellschaft verbunden.

Seen, Flüsse und Meere sind nicht nur substanzieller Nahrungslieferant, Handelsstrassen, Lebensräume, Passagen für Menschen auf der Flucht, sondern stellen auch ein kritisches Element für das globale Ökogleichgewicht dar. Daher ist es umso wichtiger, unsere Gesellschaft durch einen aktuellen, kritischen Diskurs für diese Problematik zu sensibilisieren und gleichzeitig die Schönheit und Besonderheit dieses einzigartigen Elements darzustellen.

Beispielhaft ist unser Projekt on Water, welches Perspektiven der zeitgenössischen Kunst vermittelt und anregt, den wissenschaftlichen Dialog zu eröffnen, sich selbst als Akteur zu begreifen, der Verantwortung für seine Umwelt trägt.

Wir wünschen uns ein Berlin, das die Menschen in Europa, ja sogar weltweit inspiriert, einen eigenen Beitrag für ein besseres, gesunderes, sozialeres Leben zu leisten.

Diese Themen haben schon seit langem weltweit in Festivals, Kunst und Veranstaltungen ein vielfältiges Echo gefunden.

Nicht nur in den Städten sondern auch im ländlichen Raum wird vielen Menschen das enorme Ausmaß, das wir auf das Klima, z.B. durch CO2 Emissionen, oder die Verschmutzung der Meeren haben, durch öffentliche Aktionen, Festivals oder investigative Berichterstattung ins Bewusstsein gerückt.

Es besteht bereits eine Sensibilisierung auf die aufgebaut werden muss, um die globale Tragweite der Probleme, die unsere Umwelt und Gesellschaft betreffen, zu kommunizieren und einen Sinneswandel zu erwirken.

  • Humanitärer Aspekt (Flucht, Lebensraum Verlust, etc…)
  • Wirtschaftlich (Transport- Handelswege, Wasser als ‘Geld’, Wasserwerke, etc…)
  • Politisch (Wasserkriege z.B. in Bolivien, Israel, Palästina, etc….)
  • Ökologisch (Global Warming, Plastik in den Ozeanen, Verschwendung, Wiedergewinnung, Verschmutzung, Energiegewinnung)
  • Gesundheitlich, Medizinisch, Heilendes Wasser, Nahrungsmittel
  • Wissenschaftlich (Biologie, Lebensraum)
  • Philosophisch (Ästhetik, Schönheit, Metapher, Mythos)
  • Geschichtlich (historische Wasserwege in Berlin, Trennung, Ost/West, etc…)

Insbesondere Orte, die nicht direkt von einer wasserbezogenen Krise betroffen zu sein scheinen, wie z.B. die Großstadt Berlin, sind wichtiger Ansatzpunkt um das Thema in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.

Aktuell ist das Thema “Wasser als Fluchtweg” für Berlin und Europa von großer Bedeutung. Als “Willkommens- Hauptstadt” ist es daher um so wichtiger, dass gerade auch in Berlin das Thema Wasser in all seinen Aspekten, immer wieder in den öffentlichen Diskurs gerückt wird, damit immer mehr Menschen dafür sensibilisiert werden, und wir nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung sein können.

Im Zentrum des Projekts steht die Kunst als wichtiges Vermittlungsmedium.

Berlin celebrates Water.

This project involves everything that’s great about Berlin.

Newsletter Signup